Herzlich Willkommen..


... auf der Internetplattform des BMBF-geförderten Forschungsprojektes „pragdis – Präventiver Arbeits- und Gesundheitsschutz in diskontinuierlichen Erwerbsverläufen“ der TU Dortmund, Lehrstuhl für Soziologie insbesondere Arbeitssoziologie.


Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit der LMU München (Lehrstuhl für Reflexive Sozialpsychologie, Prof. Keupp) und Team Gesundheit - Gesellschaft für Gesundheitsmanagement mbH in  Essen durchgeführt.

Es will für die Zielgruppe der diskontinuierlich beschäftigten Mitarbeiter/innen der IT-Branche Strategien und Instrumente des präventiven Arbeits- und Gesundheitsschutzes im Spannungsfeld zwischen betrieblichen Unterstützungsmöglichkeiten und individueller Verantwortung entwickeln. Diese greifen die Problematiken des Belastungsdreiecks (Stress, Fehlernährung und Bewegungsmangel) bei IT-Beschäftigten auf: Die Beschäftigten müssen – auch mit Unterstützung der vorhandenen institutionellen und sozialen Netzwerke für den präventiven Arbeits- und Gesundheitsschutz – eine eigene Präventionskompetenz ausbilden und daraus eine kontinuierliche individuelle Präventionsstrategie entwickeln können, die in unterschiedlichen beruflichen und betrieblichen Kontexten umsetzbar ist.

Im Mittelpunkt des Projektes steht deshalb die praktische Umsetzung neuer Konzepte und
Instrumente individuumsbegleitender, betrieblicher und überbetrieblicher Prävention für die
Zielgruppe der diskontinuierlich Beschäftigten in der IT-Branche.


 

Abschlusstagung der Fokusgruppe "Innovationsstrategie und Gesundheit" auf der Zeche Zollverein am 09. und 10. September 2010
"Integrierte Gesundheitsförderung- Motor für Innovation?"  

Aufgrund des übergreifenden Charakters der Veranstaltung sowie zur Sicherung einer nachhaltigen Dokumentation hat sich die Zeitschrift praeview bereit erklärt die Inhalte der Veranstaltung bereitzustellen.

Weitere Informationen finden Sie hier.



pragdis-Tagung "Präventino in der Wissensökonomie" auf der Zeche Zollverein am 14. und 15. April 2010

Weitere Informationen finden Sie hier.



Jetzt neu: præview – die Zeitschrift für innovative Arbeitsgestaltung und Prävention